Appartement Moarhof | Familie ReitererT +39 0473 279342 | M +39 338 1291671 | info@moarhof-bz.it
  • Aktiv & Freizeit

    Aktiv & Freizeit

    In Südtirol wird Brauchtum gelebt

  • Aktiv & Freizeit

    Aktiv & Freizeit

    Ein Urlaub mitten im bäuerlichen Ambiente

  • Aktiv & Freizeit

    Aktiv & Freizeit

    Ein Urlaub mitten im bäuerlichen Ambiente

  • Aktiv & Freizeit

    Aktiv & Freizeit

    Moarhof in Hafling/Südtirol

  • Aktiv & Freizeit

    Aktiv & Freizeit

    Unser Spielplatz

  • Aktiv & Freizeit

    Aktiv & Freizeit

    Auf unserem Spielplatz

Aktiv & Freizeit

Es erwartet Sie eine Vielzahl an Freizeitangeboten

Moarhof – Urlaub auf dem Bauernhof in Hafling – Südtirol

Nicht umsonst wird Hafling auch als „Sonnenterrasse Merans“ bezeichnet. Das idyllische Dorf liegt am linken Etschufer hoch über dem Meraner Talkessel auf dem sonnen-durchfluteten Tschöggelberg, eingebettet in schattige Wälder und weite Almflächen, die den Blick freigeben auf die Bergspitzen der Texelgruppe. Direkt vor der Tür findet man herrliche Wanderwege, bestens geeignet für die ganze Familie. Auch für Mountainbiker gibt es unzählige Möglichkeiten. Die nahe gelegene Kurstadt Meran ist ebenfalls stets einen Besuch wert. In der dortigen Therme kann man sich entspannen, die Stadt bietet zudem eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten und gastronomischen Höhepunkten. Im Winter gibt es gleich mehrere Skigebiete in unmittelbarer Nähe: Meran 2000, die Schwemmalm in Ulten sowie Pfelders im Passeiertal, um nur einige zu nennen. Eines haben diese, oft kleinen aber feinen, Skigebiete gemeinsam, sie alle überzeugen durch Familienfreundlichkeit und bestes Preis-Leistungsverhältnis.

Hier ein Überblick über einige besondere Freizeitmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung.

St. Kathrein Kirchlein
Wie viele andere Bergkirchen im Meraner Land, so war auch die St. Kathrein Kirche in Hafling an einem Platz errichtet worden, der ursprünglich ein heidnischer Kultplatz war. An der Stelle wo jetzt das Kirchlein steht, soll Erzählungen zufolge früher eine prähistorische Kultstätte gestanden haben. Bei Kirchenführungen erfährt man mehr über das spannende Kirchlein und die Sage dahinter.

Der Naturlehrpfad Hafling
Unweit vom Moarhof, beginnt der Naturlehrpfad in St. Kathrein in Hafling und führt in Serpentinen auf Weg Nr. 50A und 11 hoch bis zum Sulfner Weiher. Rund um den Weiher befinden sich zwei Schautafeln, auf denen die spannende Entwicklung des Lebens im Teich dargestellt wird. Gemütliche Bänke laden zum Verweilen und Beobachten ein, in den Sommermonaten kann man die ganze Pracht der Seerosen genießen. Die kurze Wanderung hin und retour dauert rund eine Stunde und ist auch mit dem Kinderwagen machbar.

Das Sakramentshäuschen
In der Nähe des Moarhofs befindet sich ein gotischer Bildstock, der als Sakramentshäuschen bekannt ist. Das Sakramentshäuschen ist ein aus Sandstein gehauener Quader mit einer Nische, der durch ein Gitter abgeschlossen wird. Als Aufsatz dient ein wiederum aus Sandstein gehauenes Kreuz. Eine Wanderung dort hin lohnt sich.

Falzeben
Falzeben liegt auf einer Meereshöhe von 1.600 Metern hoch über Hafling. Von dort gelangt man ins Ski- und Wandergebiet Meran 2000. Vom Parkplatz Falzeben bieten sich ebenfalls eine Reihe lohnender Wanderziele an, wie zum Beispiel die Moschwald Alm, die Kesselberg Hütte, die Waidmann Alm oder die Kirchsteiger Alm. Auch ein Teilstück des Europäischen Fernwanderweges verläuft hier. Ein optimaler Ort für die ganze Familie.

Infos zu Falzeben

Ilfinger
Wer höher hinaus möchte, dem empfiehlt sich eine Bergtour auf den Ifinger. Der nahe gelegene Hausberg von Hafling bietet für Bergsteiger ein wunderbares Panorama.

Ski- und Wandergebiet Meran 2000 mit Sommerrodelbahn
Pistengaudi in nächster Nähe verspricht in den Wintermonaten das Skiegebiet Meran 2000. Im Sommer sind hier herrliche Wandertouren möglich. Meran 2000 stellt obendrein ein Bike-Gebiet der Superlative dar, hier bieten sich zahlreiche Möglichkeiten von leicht bis anspruchsvoll. Nicht umsonst gilt Meran 2000 als die Naherholungszone der Meraner Bevölkerung. Übrigens: nahe der Talstation befindet sich eine Mineralienausstellung, Abstecher empfehlenswert.

Doch auch aufgrund einer ganz besonderen Rodelbahn ist Meran 2000 im Sommer einen Besuch Wert. Eine Fahrt mit der Schienenrodelbahn Alpin Bob Meran 2000, der längsten Sommerrodelbahn Italiens – ein Erlebnis, nicht nur für Kids.

Webseite Meran 2000

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff
Wunderbare Pflanzen und die ganze Pracht der Natur findet man in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff. Die bekannten und beliebten Gärten von Schloss Trauttmansdorff bei Obermais (Meran) erstrecken sich auf einer Fläche von 12 Hektar in Form eines natürlichen Amphitheaters über einen Höhenunterschied von 100 Metern. Das eröffnet beeindruckende Perspektiven auf exotische Gartenlandschaften sowie atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Bergwelt und die Kurstadt Meran. In über 80 Gartenlandschaften blühen und gedeihen verschiedenste Pflanzen aus aller Welt.

Webseite Gärten von Schloss Trauttmannsdorff

Die Therme Meran
Inmitten der Kurstadt Meran befindet sich die Therme. Hier kann man einen ganz besonderen Tag verbringen. Ob zu zweit oder mit der ganzen Familie. Die Therme Meran ist der ideale Ausflugsort und nur etwa 15 Minuten vom Moarhof entfernt.

Webseite Therme Meran

Überhaupt lohnt sich ein Besuch der nahe gelegenen Stadt Meran zu jeder Zeit, sei es zum Shoppen, Flanieren, oder einfach nur über die prächtige Kurpromenade spazieren.

Dies waren nur einige Beispiele von Ausflugszielen in der nächsten Umgebung. Südtirol hat noch einiges mehr zu bieten: Die herrlichen Passstraßen, eine Biketour durch den Vinschgau und ein Besuch des Reschensees mit seinem urigen „Kirchturm im Wasser“ oder der mittelalterlichen Stadt Glurns, ein Besuch der gemischtsprachigen Landeshauptstadt Bozen sowie vieles mehr.